Ingenieurbüro Salzmann

          Sudetenweg 34

       83620 Feldkirchen-Westerham

   Polo spezial Seite 14

 

Golf DTI Motoren im Polo 6 N

Im Gegensatz zum Polo 86C benötigt man für den Umbau im Polo 6N keinen Verstärkungsrahmen noch größere Umbauarbeiten an den Längsträgern. Es sind aber einige Tricks erforderlich, um den Motor mit dem Seilschaltgetriebe einzubauen. Die Motoraufhängungen müssen angefertigt werden und lassen beim Einbau nur wenig Platz. Der Motor mit Getriebe sitzt verdammt eng im Motorraum, so dass kein Platz verschenkt werden kann.

Der Motor ist wie beim Golf nach hinten geneigt und macht den Polo nicht zur Frontschleuder. Mit seinen 110 PS legt sich der Diesel schon bei den niedrigen Drehzahlen so richtig ins Zeug. Gestaltet man die Wege zum Ladeluftkühler sehr kurz wie in unserem Beispiel, so ist von einem Turboloch nichts zu merken. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, sich einen solchen Motor im Polo einzubauen, sollte beim Kauf des Motors auf einige wichtige Dinge achten.

 

1. Motor und Getriebe (komplett zusammengeschraubt).

2. Kabelbaum mit Steuergerät für Dieseleinspritzung.

3. Wegfahrsperre komplett mit Kabelbaum (Steuergerät, Erregerspule, Zündschlüssel und Kabelbaum)

4. Fahrgestellnummer vom Spenderfahrzeug bei Ersatzteilbeschaffung erforderlich.

5. Elektronisches Stellglied für Gas

6. Und eine gute Beziehung zu einem VAG-Händler, der seinen Tester an die Diagnose anschließt, denn ohne den ist das     Ding nicht zum Laufen zu überreden.

 

Bei uns sind Bausätze erhältlich, mit dem man die Motoren der Golfklasse in den 6N einbauen kann. Die 1,8 16 V Motoren werden mit einem Turbo ausgerüstet und haben dann eine Leistung von ca. 210 PS.

 

Bausätze

für DTI und Audi TT Motoren

520,00 €

für G60 und 16 V Motoren

520,00 €

 

 

Sind nun alle Unwegsamkeiten behoben und der Motor arbeitet einwandfrei, dann steht dem Fahrvergnügen nichts mehr im Wege. Die Eintragung beim TÜV kann ohne größere Probleme vorgenommen werden.

 

zurück